Tag: Stadt

Stadt

INTERVIEW “IMA WORLD” JAMES ARDINAST

Bei einen meiner letzten Besuche in Frankfurt, stellte mich mein Homie und Netzwerkkönig Hannibal aka Creathief den sehr sympathischen James Ardinast vor.
Damals betrieb er neben seiner Gastronomie noch ein Label namens “So Popular”. Heute konzentriert er sich vollkommen auf seine IMA World. Dass es sich nicht mehr nur um Gastro dreht, sondern ein ganzes Entertainment Paket ist, erzählte er mir neulich im Interview!

YTL:
James, du bist der Inhaber von IMA, aber fangen wir von vorne an, woher kommst du?

James Ardinast:
Bin in Frankfurt geboren und aufgewachsen.

YTL:
Was hast du vor dem IMA gemacht?

James Ardinast:
Ich habe in den Staaten studiert und bin danach zurück nach Frankfurt gekommen. Dann habe ich gute acht Jahre in der Werbung gearbeitet. Erst auf Agenturseite und danach auf Kundenseite.

YTL:
Und während der Arbeit enstand die Idee das Ima zu gründen?

James Ardinast:
So ungefähr! Meine Mutter hatte in einem ihrer Urlaube, auf einem Zwischenstop in Amerika, in einem Mexikanischem Fast Food Laden gegessen, kam zurück und meinte: „Jungs ihr müsst so’n laden aufmachen!“ Dave ( mein Bruder) und ich haben die Idee auf uns wirken lassen und festgestellt, dass es grundsätzlich nicht verkehrt sei, aber wir uns letztendlich nicht mit Sombreros in einem Laden namens Viva Mexico sehen. Da wir zu dem Zeitpunkt eh beide noch in Festeinstellungen waren und noch gar nicht daran gedacht haben uns selbstständig zu machen, hatte die Grundidee ca. 2-3 Jahre zeit, um in unseren köpfen zu wachsen.

YTL:
Wie ging es dann weiter?

READ MORE

events, friends, words

ERSTES PAKET FÜR MEINE REISE! “SCB” aus FRANKFURT!

Kaum habe ich vor ein paar Tagen meinen Aufruf gestartet, trudelte heute schon das erste coole Paket an. Sarah aus Frankfurt, die ich beim vorletzten Besuch durch meinen Guide und Frankfurter Urgestein Hannibal aka Creathief kennengelernt habe, schickte mir gestern eine kurze E-Mail mit einer kurzen Ankündigung:

Heute traf das gute Stück bei mir im Briefkasten ein. Dass das Päckchen so liebevoll verpackt wurde, zeigte mir beim Öffnen schon die Qualität des Inhalts.

Eine handgefertigte Hose “SCB Parcour” aus feinstem Stoff im lässigen Schnitt mit einem etwas tieferen Schritt und Gummibund trifft für mich genau den Nerv der Zeit. Sowohl mit Hemd zu schickeren Anlässen, als auch mit T-Shirt beim nächsten Konzert, ist die Hose für jeden Anlass kombinierbar.
Genau das Richtige für meine lange Reise, wo ich mit möglichst wenig Gepäck, aber für jede Situation gewappnet sein möchte.

Vor kurzem eröffnete Sarah mit einem der einfluchsreichsten Netzwerker und Künstler aus Frankfurt “Rushy Rush” ihren eigenen Showroom/Atelier/Manufaktur in der neu überarbeiteten Zeilgalerie. (Welche übrigens sehr geil ist, mit eigener Minigolf Anlage designt von 18 verschiedenen Künstlern)

© Nicole Brevoord

© Nicole Brevoord

© Nicole Brevoord

Ich freue mich darauf den Showroom bei meinem nächsten Frankfurt Besuch zu sehen!

Vielen Dank an Sarah für deine Hose! Ich werde sie fleißig tragen und lieben!

Beste Grüße nach Frankfurt!

friends, news

LEVI’S “MADE & CRAFTED”

Je älter ich werde, desto weniger reizen mich die aktuellen Trends. Lieber zeitlos in hoher Qualität, als schlechte Qualität aber im Trend.
Genau auf solche Leute wie mich scheint es Levi’s mit ihrer neuesten Linie „Made & Crafted“ abgesehen zu haben. Klassische Schnitte aus hochwertigen Materialien verarbeitet in höchster Levi’s Qualität.
Blusen bei Frauen gefallen mir sowieso ganz gut. In Oversize bilden die einen schönen Kontrast zu Absätzen. Und zusammengeknotet für den kommenden Sommer funktioniert bei schöner Figur sowieso.

Den Herrenlook würde ich sogar fast 1 zu 1 übernehmen. Könnte mir den Look auch gut mit ein paar RedWing Boots vorstellen.

Mal gucken, was mich eventuell unter dem Weihnachtsbaum erwartet!

Vielleicht auch bei einem Urlaub in Frankfurt unter dem Weihnachtsbaum im 25hours Hotel by Levi’s?

friends, news

Feierabend: Einloggen in die Menschenmasse

Heute habe ich mich wieder bei einer ununterbrochenen 9 Stunden Schicht in meinem Home-Office vor dem Rechner erwischt. Man schreibt unzählige E-Mails, stöbert in verschiedenen Blogs, recherchiert in Online-Fachquellen, liest die neuesten Nachrichten und und und. Medienkonsum à la 2011 in Perfektion.
Inspiriert vom Input fühle ich mich jedoch auch nach tausend gelesenen Tweets und Statusupdates nicht. Woran liegt das wohl? Mein Zimmer hat doch eine schöne Aussicht auf die Skyline von Düsseldorf. Konzentriert war ich auch.
Mein Herz sagt mir, dass ich raus in die Welt muss.
In die U-Bahn, zum Supermarkt, egal!
Ich brauche verbale Kommunikation mit Menschen, verschiedenen Menschen.
So unterschiedlich wie die einzelnen Beiträge auf meinen Lieblingsblogs. Jedoch aus einer First Person View. Ungefiltert und selbst erlebt. Eine Reaktion des Gegenübers, nicht ausgedrückt durch ein „Like“ sondern durch ein bestätigendes Lächeln.
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen ersten Feierabend dieser Woche und loggt euch mal in den Menschendschungel deiner Stadt ein.

words

25HOURS FRANKFURT BY LEVI’S (update)

” alt=”" />

Letzte Woche war ich mal wieder für ein paar Tage in Frankfurt und anstatt bei Freunden Unterkunft zu suchen, die zum größtenteil in Berlin auf der Fashion Week waren, habe ich dieses mal im schicken Designerhotel 25hours Frankfurt by Levi’s übernachtet. READ MORE

friends, gossip