Tag: Entrepeneur

Entrepeneur

INTERVIEW “IMA WORLD” JAMES ARDINAST

Bei einen meiner letzten Besuche in Frankfurt, stellte mich mein Homie und Netzwerkkönig Hannibal aka Creathief den sehr sympathischen James Ardinast vor.
Damals betrieb er neben seiner Gastronomie noch ein Label namens “So Popular”. Heute konzentriert er sich vollkommen auf seine IMA World. Dass es sich nicht mehr nur um Gastro dreht, sondern ein ganzes Entertainment Paket ist, erzählte er mir neulich im Interview!

YTL:
James, du bist der Inhaber von IMA, aber fangen wir von vorne an, woher kommst du?

James Ardinast:
Bin in Frankfurt geboren und aufgewachsen.

YTL:
Was hast du vor dem IMA gemacht?

James Ardinast:
Ich habe in den Staaten studiert und bin danach zurück nach Frankfurt gekommen. Dann habe ich gute acht Jahre in der Werbung gearbeitet. Erst auf Agenturseite und danach auf Kundenseite.

YTL:
Und während der Arbeit enstand die Idee das Ima zu gründen?

James Ardinast:
So ungefähr! Meine Mutter hatte in einem ihrer Urlaube, auf einem Zwischenstop in Amerika, in einem Mexikanischem Fast Food Laden gegessen, kam zurück und meinte: „Jungs ihr müsst so’n laden aufmachen!“ Dave ( mein Bruder) und ich haben die Idee auf uns wirken lassen und festgestellt, dass es grundsätzlich nicht verkehrt sei, aber wir uns letztendlich nicht mit Sombreros in einem Laden namens Viva Mexico sehen. Da wir zu dem Zeitpunkt eh beide noch in Festeinstellungen waren und noch gar nicht daran gedacht haben uns selbstständig zu machen, hatte die Grundidee ca. 2-3 Jahre zeit, um in unseren köpfen zu wachsen.

YTL:
Wie ging es dann weiter?

READ MORE

events, friends, words

REVIEW TV – BEWERBUNG

Wie manche von euch mitbekommen haben, sucht Review einen Fashion Reporter!

Zack ist hier auch schon mein Bewerbungsvideo.

Wenn es denen nicht gefällt, habe ich hier wenigstens das erste Material aus Taipei schon mal verarbeiten können!

Schauts euch an, teilt es, liked es…. ;)

news, tv

ICH LIEBE DIE FEHLENDE ZEIT

Fashion Week Berlin steht an und meine Reise nach Asien auch. Vieles muss noch vorher erledigt werden und meine Tage stehen unter Hochspannung. Ganz von den privaten To-Do Listen u.a. inkl. Aufräumen, Wohnung fertig einrichten abgesehen, muss sowohl die Fashion Week vorbereitet werden, als auch die angesetzten Projekte bis vor Abreise Form angenommen haben.
Zur Zeit arbeite ich mit meinem Team an einer kompletten Markenkampagne für einen meiner Kunden und ich –atme- es. Die ersten Blicke des Tages wandern nicht etwa zum Spiegel, sondern aus dem Fenster, auf der Suche nach Inspiration für die Umsetzung. Jedes Gebäude das ich durchquere wird aus einem anderen Blickwinkel betrachtet als vorher. Jede Malzeit schmeckt seitdem anders.
Ein innerer Filter lässt mich alles andere ausblenden und den Fokus ganz allein darauf richten. Es ist wie verliebt sein in der Jugend. Eine rosarote Brille aufzuhaben und nur Augen für die eine Person zu haben. Genauso fühlt es sich an. Jede Sekunde das finale Produkt vor Augen zu haben. Bezüge herzuleiten, die sonst gar nicht in den Sinn gekommen wären.
Sogar Abends/Nachts wenn ich dann doch beschließe, den Tag zu beenden, kommen weitere Ideen und Gedanken in meinen Kopf.
Es verfolgt mich regelrecht.
READ MORE

news, words

ERSTES PAKET FÜR MEINE REISE! “SCB” aus FRANKFURT!

Kaum habe ich vor ein paar Tagen meinen Aufruf gestartet, trudelte heute schon das erste coole Paket an. Sarah aus Frankfurt, die ich beim vorletzten Besuch durch meinen Guide und Frankfurter Urgestein Hannibal aka Creathief kennengelernt habe, schickte mir gestern eine kurze E-Mail mit einer kurzen Ankündigung:

Heute traf das gute Stück bei mir im Briefkasten ein. Dass das Päckchen so liebevoll verpackt wurde, zeigte mir beim Öffnen schon die Qualität des Inhalts.

Eine handgefertigte Hose “SCB Parcour” aus feinstem Stoff im lässigen Schnitt mit einem etwas tieferen Schritt und Gummibund trifft für mich genau den Nerv der Zeit. Sowohl mit Hemd zu schickeren Anlässen, als auch mit T-Shirt beim nächsten Konzert, ist die Hose für jeden Anlass kombinierbar.
Genau das Richtige für meine lange Reise, wo ich mit möglichst wenig Gepäck, aber für jede Situation gewappnet sein möchte.

Vor kurzem eröffnete Sarah mit einem der einfluchsreichsten Netzwerker und Künstler aus Frankfurt “Rushy Rush” ihren eigenen Showroom/Atelier/Manufaktur in der neu überarbeiteten Zeilgalerie. (Welche übrigens sehr geil ist, mit eigener Minigolf Anlage designt von 18 verschiedenen Künstlern)

© Nicole Brevoord

© Nicole Brevoord

© Nicole Brevoord

Ich freue mich darauf den Showroom bei meinem nächsten Frankfurt Besuch zu sehen!

Vielen Dank an Sarah für deine Hose! Ich werde sie fleißig tragen und lieben!

Beste Grüße nach Frankfurt!

friends, news

PUBLIC SERVICE ANNOUNCEMENT


Viele Blogger, Label Start Ups…haben das Problem, dass ihre Sachen nicht gesehen werden. Meist scheitert es am Budget, Sachen für reine Marketing Zwecke ins Ausland zu schicken.

Ich möchte euch hierfür eine kurzzeitige Lösung anbieten.
Ich fliege diesen Januar nach der Berlin Fashion Week für einen Monat nach Asien. Darunter werde ich die meiste Zeit in Taipeh verbringen, aber auch für eine Woche in Tokyo. Geplant sind Interviews mit verschiedenen Mode-Labels, Drift Sessions à la Tokyo Drift mit einem japanischen Rennfahrer und und und.

Neben meinen eigenen Sachen, möchte ich Freunden, Bekannten und Leuten die es noch werden wollen anbieten, der Welt auch eure Sachen zu zeigen!

Wenn ihr wollt, dass eure Sachen in Asien gesehen werdet, schickt mir doch einfach eine Mail an i...@ytl-lifestyle.com mit Bildern von euren Shirts, Stickern usw. Wenn ich die Sachen auch genauso geil finde wie ihr, könnt ihr mir die dann einfach per Post oder sonst wie zukommen lassen. WIN-WIN!

friends, news
page:  1 2 next