Tag: Co-Operation

Co-Operation

VICE MAGAZIN LAUNCH

Freitag wird gefeiert! Vice läd ein zum Magazin Launch nach Düsseldorf in die Tonhalle! Bin selber noch in Frankfurt auf der Musikmesse und kann leider leider leider nicht kommen! Deshalb gibts 1×2 Gästelistplätze von mir für euch!

Alle, die auf gefällt mir klicken bei diesem Beitrag oder im Beitrag der FB Page nehmen am Gewinnspiel teil! (Doppelte klicks, doppelte Chance btw.) Alle likes bis Donnerstag 16 Uhr werden berücksichtigt und werden per PM benachrichtigt!

Nuff said!

events, gossip, news

ADIDAS – News for Original Girls

Was wäre die Fashion Weeks ohne wilde Partys?! Die Journalsten, Fans und Geschäftspartner müssen ja bei Laune gehalten werden. Und wie transportiert man den Lifestyle einer Marke besser, als die coolste Party zu schmeißen?

So auch Adidas, die zum Launch ihrer neuen Plattform News for Original Girls das fetteste Geschütz aufgefahren hat. Vorne mit dabei die Frontfrau “Palina Rojinski”, welche die Community für Lifestyle, Fashion und Musik Mädls redaktionell leiten wird. Ich war richtig beeindruckt von ihren Skillz als DJane. Und so viel Swag am Plattenteller haben die wenigsten. Ihre Kollegin Hadnet vielleicht.

READ MORE

events, friends, news

ERSTES PAKET FÜR MEINE REISE! “SCB” aus FRANKFURT!

Kaum habe ich vor ein paar Tagen meinen Aufruf gestartet, trudelte heute schon das erste coole Paket an. Sarah aus Frankfurt, die ich beim vorletzten Besuch durch meinen Guide und Frankfurter Urgestein Hannibal aka Creathief kennengelernt habe, schickte mir gestern eine kurze E-Mail mit einer kurzen Ankündigung:

Heute traf das gute Stück bei mir im Briefkasten ein. Dass das Päckchen so liebevoll verpackt wurde, zeigte mir beim Öffnen schon die Qualität des Inhalts.

Eine handgefertigte Hose “SCB Parcour” aus feinstem Stoff im lässigen Schnitt mit einem etwas tieferen Schritt und Gummibund trifft für mich genau den Nerv der Zeit. Sowohl mit Hemd zu schickeren Anlässen, als auch mit T-Shirt beim nächsten Konzert, ist die Hose für jeden Anlass kombinierbar.
Genau das Richtige für meine lange Reise, wo ich mit möglichst wenig Gepäck, aber für jede Situation gewappnet sein möchte.

Vor kurzem eröffnete Sarah mit einem der einfluchsreichsten Netzwerker und Künstler aus Frankfurt “Rushy Rush” ihren eigenen Showroom/Atelier/Manufaktur in der neu überarbeiteten Zeilgalerie. (Welche übrigens sehr geil ist, mit eigener Minigolf Anlage designt von 18 verschiedenen Künstlern)

© Nicole Brevoord

© Nicole Brevoord

© Nicole Brevoord

Ich freue mich darauf den Showroom bei meinem nächsten Frankfurt Besuch zu sehen!

Vielen Dank an Sarah für deine Hose! Ich werde sie fleißig tragen und lieben!

Beste Grüße nach Frankfurt!

friends, news

PUBLIC SERVICE ANNOUNCEMENT


Viele Blogger, Label Start Ups…haben das Problem, dass ihre Sachen nicht gesehen werden. Meist scheitert es am Budget, Sachen für reine Marketing Zwecke ins Ausland zu schicken.

Ich möchte euch hierfür eine kurzzeitige Lösung anbieten.
Ich fliege diesen Januar nach der Berlin Fashion Week für einen Monat nach Asien. Darunter werde ich die meiste Zeit in Taipeh verbringen, aber auch für eine Woche in Tokyo. Geplant sind Interviews mit verschiedenen Mode-Labels, Drift Sessions à la Tokyo Drift mit einem japanischen Rennfahrer und und und.

Neben meinen eigenen Sachen, möchte ich Freunden, Bekannten und Leuten die es noch werden wollen anbieten, der Welt auch eure Sachen zu zeigen!

Wenn ihr wollt, dass eure Sachen in Asien gesehen werdet, schickt mir doch einfach eine Mail an i...@ytl-lifestyle.com mit Bildern von euren Shirts, Stickern usw. Wenn ich die Sachen auch genauso geil finde wie ihr, könnt ihr mir die dann einfach per Post oder sonst wie zukommen lassen. WIN-WIN!

friends, news

MEIN UMZUG IN DIE BERUFSWELT TEIL 1

Mittlerweile ist ein halbes Jahr vergangen wo ich mir vorgenommen habe, mich mehr oder weniger vollständig auf meine Arbeit zu konzentrieren und ein so genannter Entrepeneur zu werden. Kurz zur Erklärung:
Mir war vor meinem Studiumsbeginn schon bewusst, dass mein langfristiger Plan es ist, selbstständig zu sein und nicht im Angestelltenverhältnis zu leben. Um dies zu erreichen habe ich mir vorgenommen meinem vorhandenen Businessmind auch das entsprechende Wissen durch ein BWL Studium zu geben. Ein bisschen resigniert musste ich in den ersten paar Semestern schon feststellen, dass ein solches Studium mich keinerlei auf meine Existenzgründung vorbereitet, sondern mir gar den Wind aus den Segeln nimmt und mein Denken so manipuliert die „sichere Route“ zu gehen. Keineswegs möchte ich diesen Werdegang schlecht reden, jedoch ist es einfach nichts für mich.
Zurück zum Ursprung: Wie so viele auch, stellt man sich die Frage, womit man sein Leben lang Geld verdienen möchte. Nach vielen Gesprächen mit Berufstätigen und Reserche in der großen Internetwelt habe ich heraus gefiltert, dass man mit allem sein Lebensunterhalt verdienen kann, so lange man mit genug Passion und Professionalität an die Sache rangeht. READ MORE

words